USA gewinnt Basketball WM 2010 in der Türkei

Nicht nur die Fußball – WM hat ihre begeisterten Anhänger. Auch beim Basketball finden sich stets viele Interessierte ein, wenn es wieder so weit ist und die Weltmeisterschaft beginnt. In diesem Jahr fand sie in der Türkei statt. Teilgenommen haben 24 Nationalmannschaften aus der ganzen Welt,die gegeneinander antraten. In diesem Turnier holten die USA den Titel. Dies war der 4. Titel der USA bisher.

Neben den USA und der Türkei spielten auch Tunesien, Kanada, Litauen, Serbien, Jordanien, Iran, Deutschland, Brasilien, die Elfenbeinküste, China, Kroatien, Angola, Russland, Spanien, Argentinien, Griechenland, Slowenien, Frankreich, Puerto Rico, Australien und der Libanon um den Titel. Zu den einzelnen Staaten können Sie sich auch online näher informieren. Als Beispiel hier eine Seite für Tunesien: tunesien.info.

Die letzte WM zuvor wurde im Jahr 2006 ausgetragen. Veranstaltet wurde alles in diesem Jahr von der Türkischen Basketball – Föderation, dem Weltbasketballverband (FIBA) und dem Organisationskomittee 2010. Der Titelverteidiger was Spanien. Diese Mannschaft schied jedoch im Viertelfinale aus. Die meisten Korbpunkte erzielte der Argentinier Luis Scola, welcher 244 Korbpunkte verzeichnen konnte.

Damit die WM reibungslos über die Bühne gehen konnte, wurden hierfür 5 Spielorte innerhalb der Türkei ausgewählt, nämlich 2 Spielstätten in Istanbul sowie jeweils eine in Ankara, Izmir und Kayseri. Es gab zwei teilnehmende Nationen, die ohne vorherige Qualifikationsspiele teilnehmen durften: Die Türkei als Gastgeberland und die USA (aufgrund der Goldmedaille im Basketball bei den Olympischen Spielen 2008). Die restlichen 18 Teilnehmer setzten sich aus den jeweils besten Teams der Kontinentalmeisterschaften zusammen.

In der Vorrunde haben je 6 Mannschaften in 4 Gruppen gegeneinander gespielt. Als Sieger bekam man 2 Punkte, als Verlierer einen Punkt. Am Ende qualifizierten sich 4 die Mannschaften mit den höchsten Punkten aus jeder Gruppe. Weiter ging es mit dem K.o.-System (wie auch bei der Fußball – WM).