Medizinische Entwicklungen und Trends aus den Staaten

Die Vereinigten Staaten vom Amerika sind schon immer in vielerlei Hinsicht ein immens großes Vorbild, weil interessante und sinnvolle Trends regelmäßig von dort kommen, zum Beispiel auch und vor allem im Bereich der medizinischen Entwicklungen. Gerade in den USA wird enorm viel Geld in die Forschung und Entwicklung in den medizinischen Bereich investiert.

Mit Botox aussehen wie die Stars aus Hollywood

Schön und attraktiv wie die berühmten Stars aus Hollywood wollen alle jungen Menschen in den USA aussehen. Die Kosmetikindustrie ist dort um ein Vielfaches größer als bei uns. Cremes mit Hautverjüngenden Wirkstoffen reichen aber nicht aus. Deswegen haben amerikanische Mediziner die Wirkung des Giftes Botox genutzt, um Menschen schön, im Sinne von faltenfrei zu machen. Botox lähmt die Muskeln, weswegen es schon seit Langem als Gift gegen Ratten eingesetzt wird. Beim Menschen wird nun eine minimale Dosis in die Muskeln gespritzt und übt dort seine lähmende Wirkung aus. Die Falte hat damit keine Chance mehr. Mittlerweile sind die Termine beim Arzt im Kalender der amerikanischen Frauen eine regelmäßige Selbstverständlichkeit, Hier in Deutschland breitet sich der Trend auch aus. man findet einen Arzt über Google mit den Suchbegriffen botox wien zum Beispiel.

Der Trend zu mehr Haaren aus den USA

Auch die Haare gehören zur Schönheit. Während hierzulande sich die Menschen, egal ob Mann oder Frau, mit einer immer lichter werdenden Kopfbehaarung abfinden und im Zweifel eine Perücke tragen, haben die amerikanischen Damen und Herren schnell wieder mehr Haare auf dem Kopf. Dies funktioniert mit einer Eigenhaartransplantation. Dieser stehen die Deutschen noch skeptisch gegenüber. Sieht man aber Referenz – Vergleichs – Fotos amerikanischer Menschen, so wird sich dieser Trend sicherlich auch bald hier bei uns durchsetzen. Diese Trends sind möglich durch die medizinischen Entwicklungen, die in den USA viel fortgeschrittener sind als hier in Deutschland.